Clemens Weißenberger

Adresse:

Pastoralreferent Clemens Weißenberger
Schulseelsorge Höchst
Sossenheimer Kirchberg 2
65936 Frankfurt-Sossenheim
Mail: c.weissenberger(at)bistum-limburg.de

Bistum Limburg


Über mich:

Clemens Weißenberger ist geboren am 01.Juli 1965 und aufgewachsen in Mainz am Rhein, um in jungen Jahren nach Martinsthal in den Rheingau umzusiedeln. Nach dem Abitur und Zivildienst dort folgten Studien der Philosophie, Theologie, Pädagogik und Entwicklungswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität und der Philosophisch Theologischen Hochschule St.Georgen in Frankfurt am Main, sowie den Katholischen Fakultäten in Kinshasa, Zaire (heute Demokratische Republik Kongo). Bereits damals bildete er seine Neigungen zur kirchlichen und verbandlichen Jugendarbeit aus, die bis heute neben seinen sportlichen Aktivitäten im Handball in seiner Freizeit bestimmend sind. Nach Beendigung des Studiums erfolgten seit 1993 Kontakte, Praktika und Mitarbeit in der katholischer Medienarbeit und eine Intensivierung der geschriebenen und gesprochenen journalistischen Beiträge.

Die beruflichen Stationen im seelsorglichen Dienst des Bistums Limburg seit 1993 waren die Gemeinden St. Barbara in Lahnstein sowie St. Ferrutius in Würges und Walsdorf. Seit 2002 ist Clemens Weißenberger Schulseelsorger für die Schulen in Unterliederbach, Sossenheim und Höchst im Frankfurter Westen. Arbeitsschwerpunkte sind dabei der Religionsunterricht an zwei Gymnasien in Frankfurt-Höchst, die Beratungstätigkeit für Schülerinnen und Schüler, für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Eltern und das Seminarwesen für Klassen, Religionsgruppen, Studierende, Referendare und Pastoralassistenten in der Ausbildung sowie Lehrerinnen und Lehrer. Zudem hat Clemens Weißenberger seit 2006 einen Lehrauftrag am Institut für Pastoralpsychologie und Spiritualität sowie am Seminar für Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik der Philosophisch -Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt.